Kreisverband Ludwigsburg/Rems-Murr

Vorsitzende:
Julia Schweizer

Redakteurin

Tel. 0162-9107304

Email

Stellvertreter:
Uwe Flegel

Redakteur

Tel. 0160-5545350

Email

Stellvertreter:

Daniel Völpel

Freier Journalist

Tel. 0179-5244893

Email

Beisitzer:

Nico Nissen

Redakteur

 

 

Beisitzer:

Martin Tschepe

Redakteur

Tel. 0171-4163731

Email



Nachrichten aus dem Kreisverband

Foto: Martin Schmitzer (von links) Uwe Flegel, Julia Schweizer und Nico Nissen Daniel Völpel und Martin Tschepe fehlten wegen Krankheit
Foto: Martin Schmitzer (von links) Uwe Flegel, Julia Schweizer und Nico Nissen Daniel Völpel und Martin Tschepe fehlten wegen Krankheit

Trotz Coronavirus, Erkältungs- und Grippewelle kamen immerhin neun Mitglieder zur Jahreshaupt-versammlung der Kreisverbände Ludwigsburg und Rems-Murr nach Remseck in die Gaststätte Bootshaus am Hechtkopf. Ein Ort, der der durchaus geschichts-trächtigen Versammlung gerecht wurde. Nur einen Steinwurf entfernt von der Stelle, an der die Rems in den Neckar mündet, wurde die Fusion der beiden Kreisverbände zum Kreisverband Ludwigsburg(Rems-Murr beschlossen.

 

 

 

Die kam in Anwesenheit der stellvertretenden Landesvorsitzenden Christine Bilger und des Landesgeschäftsführers Gregor Schwarz ebenso einstimmig zustande, wie Julia Schweizer zur künftigen Vorsitzenden des 144 Mitglieder starken neuen Kreisverbandes gewählt wurde. Als Stellvertreter fungieren die bisherigen Kreisvorsitzenden Daniel Völpel (Ludwigsburg), der erkrankt war und fehlte, sowie Uwe Flegel (Rems-Murr). Zudem wurden Nico Nissen (Ludwigsburg) und der ebenfalls krank fehlende Martin Tschepe (Rems-Murr) als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

 

Zuvor hatten beide Kreisverbände separat ihre bisherigen Vorstände jeweils einstimmig entlastet. Danach stimmten die Mitglieder ebenfalls einstimmig für die Fusion. In einer kurzen Diskussion war auch zur Sprache gekommen, dass der neue und nun größere Kreisverband versuchen will, mit der neuen Vorstandschaft um Julia Schweizer, die als Tageszeitungsredakteurin bei der Ludwigsburger Kreiszeitung beschäftigt ist, die Mitglieder wieder zu mehr Mitarbeit zu aktivieren. Ehrenmitglied Dieter Schnabel merkte dazu allerdings an, dass er den Eindruck habe, der DJV werde immer mehr zum „ADAC für Journalisten“.

 

Zudem wurde bekannt gegeben, dass mit Kathrin Konyen sowie Markus Pfalzgraf bislang zwei Kandidaten ihr Interesse an der Nachfolge der nicht mehr kandidierenden Landesvorsitzenden Dagmar Lange angemeldet haben. Dieses Amt war auch Teil einer Diskussion darüber, ob der neue Kreisverband als Antrag für den Verbandstag einbringen soll, dass er eine*(n) hauptamtlichen Landesvorsitzende(n) ablehnt. Es wurde entschieden, einen formellen Antrag noch nicht zu stellen, den Delegierten aber per Abstimmung ein Meinungsbild für den Verbandstag mit auf den Weg zu geben. Einstimmig wurde dabei kund getan, dass Ludwigsburg/Rems-Murr eine*(n) Vorsitzende(n) im Hauptamt ablehnt. Dasselbe Bild gab es in Sachen Journalisten-Akademie. Einstimmig wurde eine Erhöhung abgelehnt und eine Beibehaltung der derzeitigen Zuschüsse des DJV Baden-Württemberg an die JA sowie eine Forcierung der Gespräche über eine Fusion der JA und der JBB gefordert.