Aktuelle Veranstaltungen


Hongkong – Pressefreiheit in Gefahr

 

Kurzvortrag und Diskussion. Eintritt frei.

 

Montag, 28.10.2019, 19.30 im Hospitalhof, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart.

 

Die chinesische Sonderverwaltungsregion ist für viele Menschen in Hongkong die neue Frontstadt im Kampf der Systeme: Dort wird eine Auseinandersetzung um Freiheit, Demokratie, Grundrechte, aber auch um unabhängige Berichterstattung geführt. Auch die Medienlandschaft gerät zunehmend unter den Einfluss von Festland-China. Und während der Proteste sind einige Reporterinnen und Korrespondenten bei der Arbeit behindert oder gar verletzt worden.

 

Markus Pfalzgraf war mehrfach für die ARD in Hongkong, berichtet aber normalerweise für den SWR über Landespolitik in Baden-Württemberg. Eine Veranstaltung des DJV-Kreisverbands Stuttgart und des Evanglischen Bildungszentrums Hospitalhof Stuttgart.

 

Der Hospitalhof hat schon was online:

https://www.hospitalhof.de/programm/hongkong-pressefreiheit-in-gefahr/



Zweites Medien|Zukunft|Festival in Mannheim

 

Workshops, Diskussionen, Impulsvorträge - und viel Zukunft: Das ist das Konzept des Medien|Zukunft|Festivals am 23. November in Mannheim. Organisiert wird es wieder von einer kleinen Projektgruppe und mit Unterstützung des DJV Baden-Württemberg. Idee dahinter: Einsteigern in den Journalismus die vielen Möglichkeiten unseres tollen Berufs aufzeigen, und den Erfahrenen neue Impulse und Kontakte bieten.

 

Nach der Begrüßung spricht Jörg Sadrozinski, langjähriger Leiter der renommierten Deutschen Journalistenschule in München und nun verantwortlich für die Reporterfabrik von Correctiv, über unabhängigen Journalismus der Zukunft und wie sich dieser finanzieren lässt. Im Anschluss startet die erste Runde der Workshops, zu Datenjournalismus und Live-Journalismus (beide mit Fortsetzung nach der Mittagspause) sowie Verifikation, geplant ist zudem eine Gesprächsrunde zum Umgang mit Rechtspopulismus. Am Nachmittag geht es weiter mit einem Impuls von Handelsblatt Orange-Redaktionsleiter Maximilian Nowroth. Er erläutert, wie man junge Leser für das Thema Wirtschaft interessiert. Die anschließende Podiumsdiskussion dreht sich ums „Gendern“ in journalistischen Beiträgen. Die zweite Runde der Workshops wird ergänzt durch eine Gesprächsrunde zu einer besonderen Form der Leserbindung durch eine interaktive Serie. Zudem gibt es eine Diskussion zum Thema „Recht auf Information“ und den nicht immer gleichen Interessen von Journalisten und Pressestellen. Und zwischen den einzelnen Programmpunkten ist Zeit, um sich mit anderen auszutauschen, sei es zum Thema Volontariat und Praktikum, zu neuen Entwicklungen der Branche oder auch zu weiteren Praxistipps.

 

Mehr Infos zum #MZF19 gibt es unter www.medien-zukunft-festival.de oder über unsere Social Media-Kanäle www.facebook.com/Medien.Zukunft.Festival/, www.twitter.com/Medienfestival und www.instagram.com/medienfestival/