Aktuelle Veranstaltungen



EINLADUNG

 

https://www.hdm-stuttgart.de/mp/publishers_day/images_pd/Logo_PD

 

6. Publishers Day am 1. Juni 2017: „LÜGEN WIE GEPOSTET ?! - Qualitätsjournalismus vs. Fake News“

 

eine Kooperationsveranstaltung des Verbandes Südwestdeutscher Zeitungsverleger e.V. und der Studiengänge Mediapublishing und Crossmedia Publishing & Mangagement an der HdM

 

 https://www.hdm-stuttgart.de/mp/publishers_day/images_pd/PD17

 

Thema

 

Bringen Fake News unsere Demokratie in Gefahr? Bereits im vergangenen US-Wahlkampf hat sich gezeigt, dass gezielte Falschmeldungen die Menschen beeinflussen. Sind Mediennutzer denn überhaupt noch in der Lage qualitativ hochwertigen Journalismus von Fake News zu unterscheiden? Haben nicht längst Social-Bots die Verbreitung von Informationen übernommen und prägen damit unsere Wahrnehmung? Was kann und muss denn die Politik für Rahmenbedingungen schaffen, welche rechtlichen Folgen ergeben sich daraus?

 

1. Juni 2017 | 14 Uhr - 17 Uhr

 

Programm

 

 

14:00 Uhr

 

Begrüßung

Prof. Christof Seeger,

Studiendekan, Hochschule der Medien

 

14:15  Uhr  

 

Vorstellung der Studienergebnisse

„Fake-News“ durch Studierende

Crossmediapublishing & Management

 

Statements zum Thema aus unterschiedlichen Perspektiven

 

14:35 Uhr

 

Dr. Wolfgang Kreissig

Präsident der Landesanstalt für Kommunikation (LfK)

 

14:50 Uhr

 

Ministerialrat Philipp Franke

Medienreferat Staatsministerium

Baden-Württemberg

 

15:05 Uhr

 

Valdo Lehari

Verleger des Reutlinger Generalanzeigers, Vorsitzender des VSZV und Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV)

 

15:20 Uhr

 

Prof. Dr. Michael Veddern

Professor für Medienrecht

an der Hochschule der Medien

 

KAFFEEPAUSE

  

16:00 Uhr

 

Podiumsdiskussion mit

Hr. Franke, Dr. Kreissig, Hr. Lehari,

Prof. Seeger, Prof. Dr. Veddern,

Studierenden

 

Moderation:

Dr. Christoph Reisinger

Chefredakteur Stuttgarter Nachrichten

 

17:00 Uhr

 

Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

 

Veranstaltungsort: Hochschule der Medien Stuttgart

 

                              Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart

 

 

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

 

 

 



Die Fachausschüsse Junge, Betriebsratsarbeit und Tageszeitungen laden zum ersten gemeinsamen Treffen ein.

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die drei Fachausschüsse Junge, Betriebsratsarbeit und Tageszeitungen kommen am Samstag, 17. Juni,

von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr in der DJV-Geschäftsstelle in Stuttgart im Herdweg zu einem ersten gemeinsamen Treffen zusammen. Dazu laden die Vorsitzenden herzlich ein.
 
Wir wollen uns über verschiedene Themen und die künftige Zusammenarbeit austauschen, kommt deshalb bitte zahlreich.
 
Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
1. Begrüßung
2. Intention des gemeinsamen Treffens
3. Situation der Volontäre und jungen Journalisten - Erkenntnisse und Schlussfolgerungen
4. Ausbildungstarifvertrag - Informationen, erste Erfahrungen, Vorgehensweise
5. Ansätze einer weiteren gemeinsamen Arbeit der drei Fachausschüsse
6. Sonstiges
 
Bitte meldet Euch bis spätestens 2. Juni per Mail an bei:

Christine Bilger (Tageszeitungen),

Gregor Landwehr (Junge)

Christoph Holbein (Betriebsratsarbeit)

oder in der Geschäftsstelle

Vielen Dank für Euer Engagement!



Datenjournalismus – Praxis und Perspektiven               

DJV veranstaltet mit Medien- und Filmgesellschaft und Zeitschriften-Verlegern Kongress am 4. Juli 2017 in Ulm
Überall in der digitalen Welt entstehen mit jedem Thema neue Daten. Mit der Dynamik der Open-Data-Bewegung wächst die Menge an Datensätzen, auf die die Öffentlichkeit zugreifen kann. Als Recherche-, Analyse und Darstellungsform gewinnt Datenjournalismus zunehmend an Bedeutung. Mit den richtigen Methoden und Werkzeugen sowie technischem Know-how spüren Datenjournalisten überraschende Geschichten auf. Neben journalistischen Kompetenzen erfordern gute Daten-Storys auch Kenntnisse in Statistik, Webtechnologie, Grafikdesign oder Usability.

Der datenjournalistische Kongress am 4. Juli 2017 zeigt an Praxisbeispielen, welche Methoden und Werkzeuge zur Verfügung stehen und leicht anzuwenden sind. Außerdem werden die Perspektiven des Genres als journalistisches Format und Berufsbild diskutiert. Die Veranstaltung bildet den Auftakt für den OPEN! Minds Excellence Club (OMEx). Im Rahmen des OMEx werden Diskussionsforen zu den Themen der OPEN! – Konferenz für digitale Innovation (www.openkonferenz.de) angeboten. Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr und endet um 20:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.
 
Referenten:


• Jan Georg Plavec, Stuttgarter Zeitung, Stuttgart


• Marie-Louise Timcke, Initiative Journocode, TU Dortmund


• Peter Welchering, DJV, Stuttgart
Veranstaltungsort:
Verschwörhaus
, Weinhof 9
, 89073 Ulm