Aktuelle Veranstaltungen

 

Die Medienlandschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar hat seit August 2017 Zuwachs bekommen. RON TV nennt sich das jüngste Kind.  

 

Täglich liefert RON Informationen aus den Regionen Rheinpfalz, Odenwald und Neckar auf der RTL-Frequenz zwischen 18.00 und 18.30 Uhr auf unsere TV-Bildschirme und per Stream auch auf den Laptop. Der neue Sender nimmt mit diesem Regionalfenster den Platz von RNF ein.  

 

Diese neue TV-Situation in unserer Region ist Thema unseres nächsten Infoabends.  

 

Der DJV-Kreisverband Mannheim/Heidelberg ist eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

 

Thomas Präkelt, Chefredakteur und Geschäftsführer der Zone 7 GmbH, will uns dabei nicht nur über den Sender, seine Struktur, das Programm und die Zukunftsaussichten berichten, sondern wir werden auch die Sendung hautnah miterleben und diskutieren anschließend mit der Redaktion in Sachen Sendungskritik.  

 

Der Ablauf ist daher zweigeteilt und gibt auch Mitgliedern, die aus beruflichen Gründen erst spät zu uns stoßen können, Gelegenheit zur Teilnahme.  

 

Bitte merken Sie sich also folgenden Termin vor:

 

Dienstag, den 14. November 2017

bei RON TV, Q7, 28, 68161 Mannheim  (Eingang gleich neben Primark)

 

Treffpunkt: 17.45 Uhr

Sendung live: ab 18.00 Uhr

Gemeinsame Sendungskritik: ca. 18.30 Uhr

kurze Pause

ab 19.30 Uhr:  Gespräch und Diskussion mit Thomas Präkelt

(Getränke und Snacks inklusive)

 

Bitte auf der Rückmeldung mitteilen, ob Sie dabei sind, sondern auch, ob Sie die Sendung "miterleben" wollen oder erst gegen 19.30 Uhr dazu stoßen.

 

Wir freuen uns, Sie an diesem sicher anregenden und spannenden Abend begrüßen zu dürfen und dabei zu haben! 

 

Hartmut Suckow 

Michael Tschugg

DJV-Kreisverband Mannheim/Heidelberg

Download
Antwort_14112017.doc
Microsoft Word Dokument 60.0 KB

Gesprächs- und Diskussionsabend

 

„Quo vadis, Europa?“ Ein Abend mit dem Europaabgeordneten Andreas Schwab am 15. November im Europaparlament in Straßburg

 

Europa ist in Bewegung! Frankreichs Präsident Emmanuel Macron gibt neue Impulse für Europa. Die EU und Großbritannien verhandeln derweil über die Modalitäten für den Brexit. In Deutschland sitzen mit der AfD künftig erklärte EU-Populisten im Bundestag. Der Beitritt der Türkei rückt immer mehr in weite Ferne. Seit dem Frühjahr bringt  die neue „Pulse of Europe“-Bewegung junge und alte Menschen auf die Straße, die mit dem blauen Sternenbanner fröhlich und mit Begeisterung für Europa werben.

 

Europa bietet also jede Menge Gesprächs- und Diskussionsstoff. Deshalb lädt Sie der DJV-Kreisverband Offenburg/Ortenau zu einem Gesprächs-und Diskussionsabend ins Europäische Parlament in Straßburg ein. Unser Gesprächspartner ist Andreas Schwab (CDU), seit 2004 und damit bereits in der dritten Amtsperiode Mitglied des Europäischen Parlaments für Südbaden. Sein Wahlkreis umfasst den Oberrhein von der Ortenau bis Lörrach und von Rottweil bis Konstanz. Der Abgeordnete aus Rottweil ist Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz sowie bin­nen­markt­po­li­ti­scher Spre­cher der EVP-Frak­ti­on und stellvertretendes Mitglied im Aus­schuss für Wirt­schaft und Wäh­rung.

Quo vadis, Europa? Zwischen Brexit und Pulse of Europe“

Ein Gesprächsabend mit dem Europaabgeordneten Andreas Schwab (CDU/EVP)

Mittwoch, 15. November 2017 – 20:00 Uhr

Europaparlament in Straßburg – Raum N 3.1

1, Avenue du Président Robert Schuman

Treffpunkt um 19:50 Uhr vor dem Haupteingang des Europaparlaments in Straßburg

 

Für die Veranstaltung ist aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung erforderlich bis Donnerstag, 02. November 2017 an Ulrich Spitzmüller (E-Mail: ulrich.spitzmueller@t-online.de). Bitte unbedingt Pass oder Personalausweis mitnehmen (und gefährliche Gegenstände wie Messer, auch Schweizer Taschenmesser, Pfefferspray… daheim lassen!).

 

 

Bei der Anmeldung benötigen wir folgende Daten für die Teilnehmerliste:  

 

Namen, Vornamen | Geburtsdatum | Staatsangehörigkeit | Art des Dokuments (Pass oder Personalausweis) und Pass- oder Ausweisnummer.

 

Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Anfahrt und zur Mitfahrgelegenheit auf dieser Seite.

Wir würden uns freuen, wenn einige Mitglieder die Chance zum Dialog mit dem Europaabgeordneten nutzen und wir Sie in Straßburg begrüßen dürften.

 

Hinweise zur Anfahrt und zur Mitfahrgelegenheit:

 

Mit der Tram: Das Europaparlament ist in Straßburg  mit der Linie E erreichbar (Haltestelle direkt vor dem EU-Parlament). 

 

Parkmöglichkeiten: gibt es in der Rue Lucien Febvre, im Umfeld des Europaparlaments.

 

Mitfahrgelegenheit: Wegen der nicht optimalen Anbindung zu später Stunde in die Ortenau wollen wir ab Offenburg eine Mitfahrgelegenheit anbieten. 

Treffpunkt für Abfahrt ist um 18:45 Uhr vor dem Bahnhof in Offenburg (beim Abgang zu den Zügen). Andere Treffpunkte können wir nach Rückmeldung der Teilnehmerzahl noch vereinbaren. Bitte teilen Sie uns für die Organisation bis spätestens Mittwoch, 8. November 2017 mit, wenn Sie die Mitfahrgelegenheit nutzen wollen. Wir freuen uns natürlich auch auf Meldungen von Mitgliedern, die bereit sind, Kolleginnen und Kollegen von Offenburg nach Straßburg mitzunehmen.  


#ddjbw - Datenjournalisten in Baden-Württemberg

 

Einladung zum Auftakttreffen am 21.11.2017 in Stuttgart

Datenjournalismus ist auch in zahlreichen Regionalzeitungen etabliert. Um die baden-württembergischen Datenjournalistinnen und -journalisten miteinander zu vernetzen, wollen wir das Netzwerk #ddjbw gründen. Das Vorbild ist #ddjmonaco, auch wenn beim Auftakttreffen herauskommen kann, dass wir alles anders machen wollen als die Münchner Gruppe.

 

#ddjbw kann unter anderem dazu dienen,
•        Erfahrungen, Ansprechpartner und Projektideen auszutauschen
•        gemeinsam Projekte und Datenquellen auszuloten
•        im Gespräch Input von Experten zu holen

 

Was das Netzwerk konkret leisten soll, besprechen wir gemeinsam beim Auftakttreffen. Es findet am

 

Dienstag, 21. November 2017 (Beginn 18 Uhr) in den Räumen der MFG

 

Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart statt.

 

Die MFG sowie der Deutsche Journalistenverband, Landesverband Baden-Württemberg fördern diese Graswurzelinitiative ideell und finanziell.

Wer zumindest erste Erfahrungen im Datenjournalismus gesammelt hat und dabei sein möchte, kann sich an den Initiator Jan Georg Plavec, Datenjournalist bei Stuttgarter Zeitung / Stuttgarter Nachrichten, wenden: jangeorg.plavec@stzn.de