22. Juni 2018
Berlin, 22.06.2018 – Der Deutsche Journalisten-Verband reagiert mit Empörung auf die Medienschelte von Bundesinnenminister Horst Seehofer in der Passauer Neuen Presse.
09. Juni 2018
Für jedes Anliegen unserer Mitglieder hatte Herr Hekenberger ein offenes Ohr und einen profunden juristischen Rat. Sein umfassendes Wissen reichte vom Presse- und Medienrecht über das Arbeits-und Wirtschaftsrecht bis hin zu Rechtsfragen der Neuen Medien. Basis war sein Credo: Guter Rat fängt beim Zuhören an. Emphatisch begegnete er seinem Gegenüber, er überzeugte in juristischen wie in betriebs-wirtschaftlichen Fragen nicht nur im DJV-Landesverband, sondern auch in den Bundesgremien. Herr...
09. Juni 2018
Der Wert von Journalismus steht in der sich rasch wandelnden Medienwelt in Frage und wird darum immer wichtiger. Darüber einig waren sich sowohl die Delegierten auf dem Landesgewerkschaftstag des Deutschen Journalistenverbands als auch Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup in seinem Grußwort. Deshalb forderten die Delegierten in einer einstimmig verabschiedeten „Karlsruher Erklärung“ von der Politik für den Medienbereich eine „klare Strategie“. Die alte und neue erste...
06. Juni 2018
Berlin, 6.06.2018 – Mit einem Abschluss für die rund 6.000 Redakteurinnen und Redakteure an Zeitschriften endeten am heutigen Mittwoch die Tarifverhandlungen für Zeitschriften in Berlin.
04. Juni 2018
Stuttgart. Bis zum Abend der heutigen Verhandlungsrunde zum Gehaltstarifvertrag an Tageszeitungen hat sich am Verhandlungsort Berlin fast nichts bewegt. Die Verlegerseite sieht nicht ein, dass nach Jahren wieder ein echter Gehaltszuwachs auf dem Tarifvertrag stehen muss. Was bisher als Angebot betitelt wurde, liegt unter der Inflationsrate.
01. Juni 2018
Baden-Württemberg. Vor der 6. Verhandlungsrunde zum Gehaltstarifvertag an Tageszeitungen, die am kommenden Montag stattfindet, zeigten sich die baden-württembergischen Kolleginnen und Kollegen entschlossen solidarisch. Seit dem 28. Mai bis zum Verhandlungstag befinden sich in unterschiedlichen Wellen insgesamt 22 Redaktionen aus Baden-Württemberg im Warnstreik. Bei der Südwestpresse Ulm und beim Mannheimer Morgen wurde diesen Freitag der Kontakt mit den Lesen gesucht. Auch die nicht...
30. Mai 2018
Villingen-Schwenningen. Die Redakteurinnen und Redakteure des Schwarzwälder Bote aus Oberndorf haben am heutigen Mittwoch den Journalistentag bei der Südwestmesse in Villingen-Schwenningen genutzt, um auf die aktuelle Tarifsituation aufmerksam zu machen. Eine medienwirksame Aktion, um auf die Probleme an Tageszeitungsredaktionen hinzuweisen und in Dialog mit anderen Journalisten zu treten.
29. Mai 2018
Stuttgart/Mannheim. Rund 120 Redakteurinnen und Redakteure der Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter Nachrichten, Eßlinger Zeitung, des Böblinger Bote und des Schwarzwälder Bote trafen sich am heutigen Dienstag zu einer zentralen Streikveranstaltung in Stuttgart. Sie bekräftigten ihre Erwartung einer deutlichen Gehaltssteigerung unter Einbeziehung der Volontäre und forderten den BDZV auf, sich bei der nächsten Verhandlungsrunde am 4. Juni endlich zu bewegen. Die genannten Redaktionen befinden...
18. Mai 2018
Was Sparwut in Redaktionen anrichten kann, erfahren wir ja seit vielen Jahren. In den gegenwärtigen Tarifverhandlungen bei den Tageszeitungen geht es ja nicht nur um die Auseinandersetzung, wie hoch der Inflationsausgleich ausfallen soll. Es geht auch um ganz konkrete Arbeitsbedingungen. Die werden durch unsinnigen Kostendruck zunehmend verschlechtert. Das wirkt sich in vielen Hinsichten auf die journalistische Arbeit aus. Was passiert, wenn in Sachen Recherche an den falschen Stellen gespart...
08. Mai 2018
Der Saarländische Journalistenverband e.V., der DJV-Landesverband Saar, schreibt zum dritten Mal den Journalistenpreis „Ensemble“ aus. Dies geschieht im Auftrag der Bernhard Weiland Stiftung und in Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Rundfunk und der Saarbrücker Zeitung. Dieser Nachwuchspreis wird alle zwei Jahre an junge Journalistinnen und Journalisten vergeben. Er ist in vier Kategorien aufgeteilt und mit insgesamt 8.000 Euro dotiert. Mit dem „Ensemble“-Preis zeichnen wir im...

Mehr anzeigen