05. Juli 2022
Der DJV-Bundesverband hat in einer Mitteilung am gestrigen Montag die Warnstreiks an den SWR-Standorten Stuttgart, Mainz und Baden-Baden unterstützt. Hendrik Zörner vom Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit schreibt: "Der Deutsche Journalisten-Verband begrüßt den heutigen Warnstreik beim Südwestrundfunk (SWR). Seit 12 Uhr streiken SWR-Beschäftigte in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, um der DJV- Tarifforderung nach sechs Prozent mehr Gehalt und einem Inflationsausgleich...
04. Juli 2022
Der DJV Baden-Württemberg und der DJV Rheinland-Pfalz rufen alle ihre Mitglieder im SWR zur Unterstützung der aktuellen Vergütungs-tarifverhandlungen am Montag, 04.07.2022, von 12:00 – 20:00 Uhr zu einem Warnstreik an allen Standorten auf. Vor den SWR-Funkhäusern in Stuttgart, Baden-Baden und Mainz kommen wir gemeinsam mit den Kolleg*innen von ver.di und der DOV um 12 Uhr zu Streikversammlungen zusammen! Für alle, die nicht vor Ort sein können, gibt es um 12:15 Uhr einen von den...
02. Juli 2022
DJV erstmals beim CSD: Teilnahme an „Stuttgart Pride“ am 30. Juli
„Medien/Vielfalt/Sichern“ – unter diesem Motto nimmt der DJV Baden-Württemberg mit einer eigenen Formation am Demo-Zug zum Christopher Street Day teil. Bei der Großveranstaltung für Vielfalt und Akzeptanz verschiedener Geschlechter und Orientierungen am 30. Juli in Stuttgart werden erstmals Journalist*innen deutlich als DJV erkennbar mitlaufen und -fahren, um für Offenheit auch in und für Medien zu demonstrieren. Angeführt von zwei Fahrrad-Rikschas in DJV-Farben wird es eine...
01. Juli 2022
Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die türkische Rundfunkaufsicht auf, unverzüglich die Sperre der Deutschen Welle aufzuheben. Die Internetseiten des deutschen Auslandssenders sind seit der letzten Nacht nicht mehr erreichbar. Von dem Verbot ist auch der Sender Voice of America betroffen. Die Deutsche Welle hatte sich geweigert, eine Lizenz zu beantragen, weil das die Zensur des Programms ermöglicht hätte. „Die Sperre der Deutschen Welle ist durch nichts anderes zu rechtfertigen...
29. Juni 2022
Der Deutsche Journalisten-Verband erklärt sich mit den Journalistinnen und Journalisten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Frankreich solidarisch. Die Kollegen protestieren und streiken gegen die Pläne der Regierung, den Rundfunkbeitrag abzuschaffen und einige Sender zu fusionieren. Die Finanzierung soll aus dem Staatshaushalt erfolgen. „Emmanuel Macron legt die Axt an den unabhängigen und staatsfernen Rundfunk“, kritisiert DJV- Bundesvorsitzender Frank Überall. „Zum einen ist...
28. Juni 2022
Rechtstipp 06/2022 – von Astrid Braun Haben Verlage und Rundfunkanstalten ein Recht darauf von mir zu erfahren, wie hoch meine Gesamteinnahmen im Jahr sind? Möchten freie Journalist*innen u.a. für Verlage im Rahmen eines Auftragsverhältnisses tätig sein, werden sie mittlerweile mit einem sehr umfangreichen Fragenkatalog konfrontiert. Dabei möchte der Auftraggeber insbesondere wissen, ob der Auftragnehmer noch für andere Verlage tätig oder möglicherweise fest angestellt ist, ob er...
21. Juni 2022
Gestern und vorgestern fand in Fulda nach vielen Monaten mal wieder "live und in Farbe" die Sitzung des DJV-Bundesgesamtvorstandes statt. Dabei wurden auch die Mitglieder für die Bundesfachausschüsse und Tarifkommissionen auf Bundesebene gewählt. Diese Gremien engagieren sich länderübergreifend für die Belange ihres Fachbereiches (z.B. freie Journalist*innen) oder fungieren als Tarifkommissionen bei Tarifverhandlungen auf Bundesebene (z.B. für das ZDF, DPA und andere bundesweite...
21. Juni 2022
Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die Zeitungsverlage auf, die Lokalredaktionen in spürbarem Umfang personell aufzustocken. Anlass ist die am Montag von Funke-Verlegerin Julia Becker auf dem European Publishing Congress 2022 in Wien vorgetragene Einsicht, dass die Sparrunden der Verlage auf Kosten der Lokalredaktionen „ein Fehler“ waren, der die Nähe zu den Leserinnen und Lesern stark eingeschränkt habe. Becker unterstrich die Bedeutung des Journalismus für die demokratische...
15. Juni 2022
Neue schlechte Nachrichten aus dem Pressehaus Stuttgart: Gestern verkündete Herbert Dachs, Geschäftsführer der Stuttgarter Zeitung Verlagsgesellschaft, in einem Schreiben an die Belegschaft die Schließung der Druckzentren in Esslingen und Stuttgart Möhringen zugunsten einer neuen, deutlich verkleinerten Druckerei, die ab April 2023 in Betrieb genommen werden soll. Die Schließung der bisherigen Druckereien wird in zwei Stufen abgewickelt: Die Esslinger Druckerei schließt bereits zum 01....
03. Juni 2022
Der Deutsche Journalisten-Verband sieht in der Einigung der Ministerpräsidenten auf eine Reform von Auftrag und Struktur der öffentlich-rechtlichen Sender einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Damit wird aus Sicht des DJV die notwendige Anpassung der Sendeanstalten an veränderte Nutzungsgewohnheiten vorgenommen. Als zu unpräzise stuft der DJV jedoch die Neuregelung zum Unterhaltungsauftrag ein. „Die Unterhaltung muss uneingeschränkt Teil des Programmangebots bleiben“,...

Mehr anzeigen