12. Oktober 2018
Stuttgart, 12.10.2018. Nie hätte die Blickpunkt-Redaktion erwartet, dass auf ihre Umfrage zu Angriffen auf Journalist*innen so viele Antworten kommen. Drohungen und Schmähungen frustrierter oder politisch aufgehetzter Bürger häufen sich. Zumeist anonym über die sozialen Netzwerke, aber gerne auch mal handgreiflich, wenn Pressevertreter vor Ort bei Demonstrationen oder Parteiveranstaltungen erscheinen. Der Artikel dazu ist ein erschreckendes Lehrstück und schreit nach besserem Schutz durch...
12. Oktober 2018
Berlin, 12.10.2018 – Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die Bundesregierung auf, sich für den europaweiten Anspruch von Journalistinnen und Journalisten auf angemessene Vergütung stark zu machen. Anlass sind die zurzeit laufenden Verhandlungen über eine neue Urheberrechtsrichtlinie auf europäischer Ebene, an denen Vertreter des Europaparlaments, des EU-Ministerrats und der EU-Kommission teilnehmen. Aus Teilnehmerkreisen hatte der DJV zuvor erfahren, dass Deutschland den Artikel -14...
05. Oktober 2018
Mobile Reporting, Zukunft des Lokaljournalismus, Volontärsausbildung und Social Media - um all das geht es beim Medien|Zukunft|Festival des DJV am 13. Oktober in Heidelberg. Dabei sind nicht nur die Themen vielfältig, sondern auch die Veranstaltungsformen mit Reden, Diskussionen, Workshops und einem Barcamp.
28. September 2018
Berlin, 28.09.2018 – Der Deutsche Journalisten-Verband sieht in dem Auslieferungsersuchen gegen Can Dündar, den in Deutschland lebenden Ex-Chefredakteur der Zeitung Cumhuriyet, einen Affront.
27. September 2018
Berlin, 27.09.2018 – Der Deutsche Anwaltverein (DAV), der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) und der Deutsche Richterbund (DRB) protestieren anlässlich des Erdogan-Besuchs in Deutschland gegen die fortdauernde Inhaftierung von Anwälten, Journalisten, Staatsanwälten und Richtern in der Türkei. Die Vorsitzenden der drei Verbände Ulrich Schellenberg, Frank Überall und Jens Gnisa verlangten am heutigen Donnerstag, Angriffe auf Justiz und Journalismus müssten sofort eingestellt werden....
21. September 2018
Stuttgart, 21.09.2018. Journalisten haben bei der Ausübung ihres Berufs grundsätzlich Anspruch auf Schutz durch die Polizei. In den letzten Monaten und Wochen gab es allerdings einige Vorfälle, die Zweifel daran aufkommen lassen, ob die journalistische Arbeit als verfassungsmäßige Aufgabe auch in der Praxis immer gewährleistet wird.
20. September 2018
Berlin, 20.09.2018 – Zusammen mit anderen Journalisten-Organisationen protestiert der Deutsche Journalisten-Verband am 28. September in Berlin gegen den Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland. „Es ist eine Ohrfeige ins Gesicht aller verfolgten Journalistinnen und Journalisten in der Türkei, dass Erdogan in Berlin mit militärischen Ehren empfangen wird“, kritisiert DJV- Bundesvorsitzender Frank Überall. Damit sendeten Bundespräsident und...
12. September 2018
Berlin, 12.09.2018 – Der Deutsche Journalisten-Verband begrüßt die mit großer Mehrheit erfolgte Entscheidung des EU-Parlaments für ein modernes Urheberrecht in ganz Europa. Das Parlament hatte zuvor den Vorschlag des Rechtsausschusses angenommen, der unter anderem eine angemessene Vergütung der Urheber vorsieht. Jetzt komme es darauf an, dass die Parlamentsentscheidung im anstehenden Trilog Bestand habe, hebt DJV-Hauptgeschäftsführer Kajo Döhring hervor: „Entscheidend ist, dass das...
29. August 2018
Berlin, 29.08.2018 – Der Deutsche Journalisten-Verband fordert das Bundesamt für Verfassungsschutz und seine Landesämter auf, die Partei Alternative für Deutschland (AfD) zu beobachten. Auslöser ist ein Facebook-Posting der AfD-Fraktion im Hochtaunuskreis, in dem indirekt zur Gewalt gegen Verlage und Funkhäuser aufgerufen wurde. Wörtlich heißt es: „Bei uns bekannten Revolutionen wurden irgendwann die Funkhäuser sowie die Pressehäuser gestürmt und die Mitarbeiter auf die Straße...
23. August 2018
Berlin, 23.08.2018 – Der Deutsche Journalisten-Verband fordert Konsequenzen aus den neuesten Erkenntnissen über den Eingriff der Dresdner Polizei in die freie Berichterstattung eines ZDF-Teams am vergangenen Donnerstag. Wie sich am gestrigen Mittwoch herausstellte, war der Mann, der Anzeige gegen die ZDF-Kollegen erstattet hatte, ein Angestellter des Landeskriminalamts Sachsen. Nach einer Mitteilung des Landesinnenministeriums befand er sich zum Zeitpunkt der Pegida- Demonstration im Urlaub....

Mehr anzeigen